facebook

Frage Kennzeichen

  • Beiträge: 109
  • Dank erhalten: 9

admin erstellte das Thema Kennzeichen

Grüne Kennzeichen

Das grüne Kennzeichen ist für steuerbefreite Fahrzeuge und Anhänger.

- Schlepper können neu für Privatpersonen nicht mehr zugelassen werden, außer sie haben eine land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb angemeldet oder möchten den Schlepper ausschließlich für Lohnarbeiten für einen land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb oder einen öffentlichen Träger einsetzen (siehe Kraftfahrzeugsteuergesetz § 3 Absatz 7). Ausnahme: Wenn das Fahrzeug bauartbedingt eindeutig und ausschließlich für Feuerwehrdienst, Krankenbeförderung, und Rettungsdienst eingesetzt werden kann, so kann es auch auf eine Privatperson angemeldet werden (siehe Kraftfahrzeugsteuergesetz § 3 Absatz 5)

- Wohnwagenanhänger können nicht steuerbefreit werden (siehe Kraftfahrzeugsteuergesetz § 10 Absatz 1). Ausnahme: für Schaustellerbetriebe

- Landwirtschaftliche Anhänger, die eine maximale Betriebsgeschwindigkeit von 25 km/h haben und auf einen land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb zugelassen sind, sind zulassungsfrei (siehe Verordnung über die Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr § 3 Absatz 2). Werden Sie hinter einem Schlepper gezogen, so müssen sie das Kennzeichen des ziehenden Fahrzeuges tragen (siehe Verordnung über die Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr § 4 Absatz 1).

Vorteile:
- steuerfrei
- Anhänger zulassungsfrei
- Halter muss nicht der Besitzer des Schleppers sein
Nachteile:
- nur für landwirtschaftliche Zwecke (nicht für Oldtimertreffen, Ausfahrten etc.)
- Überrollbügel durch Berufsgenossenschaft gefordert


Schwarzes Kennzeichen

Das schwarze Nummernschild ist eine normale Zulassung und nicht Steuerfrei. Jeder mitgeführte Anhänger muss seperat Zulassung, TÜV und Versicherung haben. Ein grünes Kennzeichen am Anhänger und ein schwarzes Kennzeichen am Schlepper ist nicht zulässig, umgekehrt allerdings schon.

Vorteile:
- ist immer Zulässig, unabhängig vom Verwendungszweck
Nachteile:
- Steuerpflichtig
- Anhänger müssen eigene Zulassung, TÜV und Versicherung haben


Oldtimer Nummernschild (H)

Das H-Kennzeichen bietet eine Steuerpauschale von 191,- Euro pro Jahr.
Ansonsten wie bei dem schwarzen Kennzeichen.


Wechselkennzeichen für Oldtimer 07
Mit diesem Kennzeichen kann man bis zu 10 Fahrzeuge, die älter als 25 Jahre sind, TÜV frei fahren. Für die Verkehrssicherheit des Fahrzeuges ist man selbst verantwortlich. Steuern und Versicherung-Gebühren sind höher als bei einer normalen Zulassung und rechnen sich daher nur bei mehreren Oldtimer. Man darf immer nur ein Fahrzeug mit dem Kennzeichen auf öffentlichen Straßen bewegen. Alle Fahrzeuge, die mit dem Kennzeichen gefahren werden sollen, müssen vorher angegeben werden.

Vorteile
  • Regelmäßige Besuche beim TÜV entfallen
  • Nur ein Kennzeichen für mehrere Fahrzeuge
  • Keine Plakette benötigt, freie Fahrt in Umweltzonen
  • Pauschale Besteuerung, günstig für Oldtimer Sammler

Nachteile
  • Steuern und Versicherung sind teuer
  • polizeiliches Führungszeugnis erforderlich

Man(n) wird nicht erwachsen nur die Spielsachen werden teurer!!
#152

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.210 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Kunena Statistics

IMPRESSUM

Impressum

Kontakt

Kontakt

DATENSCHUTZ

Datenschutz